Warum haben wir so schlechtes Internet? - Pause mit Telekommunikationsexperte Tomas Rudl

Shownotes

Was lahmt und ruckelt, was buffert und zaudert? Genau, das Internet. Denn was die Bandbreiten angeht, ist Deutschland im internationalen Vergleich allenfalls Mittelfeld. Warum? Die Antwort, sagt Telekommunikationsexperte Tomas Rudl, liegt unter der Erde. Im fluter-Podcast erklärt er, warum Deutschland an den alten Kupferkabeln festhält, welche Technologie besser wäre und weshalb es dringend ein Grundrecht auf schnelles Internet braucht.

Zum bpb-Podcast „Netz aus Lügen“: bpb.de/netzausluegen

Habt ihr große Fragen für die kleine fluter-Pause? Schreibt uns bei Instagram oder an post@fluter.de.

+++ fluter ist das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung. Mehr auf fluter.de. +++

Kommentare (1)

Klaas Layer

Das ist ja tatsächlich eine große Fraeg. Ich freu mich aufs hören!

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.