Warum stressen Städte? – Pause mit Psychiater Mazda Adli

Shownotes

Lärm, Hektik, Anonymität, FOMO: Ist es nur ein Gefühl und Landkitsch – oder ist die Stadt tatsächlich ungesünder als ein Leben auf dem Land? Im fluter-Podcast erklärt der Stressforscher Mazda Adli, warum unser Gehirn nicht optimal designt ist für das Leben in wachsenden Metropolen – und was Städte brauchen, um ihre Bewohnerinnen und Bewohner gesund zu halten.

Mehr zur Neurourbanistik: https://neurourbanistik.de/

Habt ihr große Fragen für die kleine fluter-Pause? Schreibt uns bei Instagram oder an post@fluter.de.

+++ fluter ist das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung. Mehr auf fluter.de. +++

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.